Zeltlager 2022

„Endlich wieder Zeltlager!“

Bevor es allerdings losgehen konnte mussten wir unsere Siebensachen in Klosterlechfeld einpacken und zu unserem wunderbaren Zeltplatz in Steindorf bringen. Anschließend bauten wir dort für die Woche auf.

Am Abend konnten wir special guests begrüßen: Wir feierten das #zehnla, also das zehnte KJUL-Zeltlager. Hierzu waren die Betreuer der vergangenen Zeltlager eingeladen. Während wir gemütlich am Lagerfeuer zusammen saßen, schwelgten wir in Erinnerungen über vergangene Zeiten. Schön, dass wir nach sieben Jahren abschließend klären konnten, warum in Konradshofen unbedingt ein Baum gefällt werden sollte.

Am nächsten Morgen ging’s dann offiziell los: Die Zauberschüler sowie ihre Lehrer machten sich mit dem Fahrrad auf den Weg nach Steindorf, um dort den Zeltplatz unsicher zu machen.

Nachdem alle wohlbehalten am Zeltplatz angekommen waren, wurde der Zeltplatz eingerichtet, die Fahne gemalt, und sich kennengelernt.

Am nächsten Tag ging die Zauberschüler-Ausbildung dann endlich los: Der Zauberstabmacher brauchte dringend die Hilfe der Kinder, da ihm einige Materialien für die Zauberstabherstellung fehlten. Zum Glück konnten die Kinder ihm tatkräftig aushelfen, sodass die Zauberstabversorgung sichergestellt war.

Am nächsten Tag wurde das Trimagische-Turnier mit Trompeten und Posaunen eröffnet. Hier mussten die Kinder verschiedene magische Aufgaben erledigen, um am Ende das Turnier für sich zu entscheiden.

Auch Schabernack muss mal sein. Ein kleiner Staudamm ist ein Erlebnis für alle.

Wie jedes Jahr gehörte ein Gottesdienst zum Abschluss des Zeltlagers. Wir freuen uns sehr, dass Pfr. Leinauer den wunderbaren Gottesdienst mit uns feierte. Nach dem anschließenden Elternfest packten alle an und räumten den Zeltplatz auf.

Am Ende bleibt uns „Vergelt’s Gott“ zu sagen. Vielen Dank an Fam. Drexl für den prima Zeltplatz und die großartige Unterstützung. Danke an Pfr. Leinauer für den schönen Gottesdienst. Danke an alle Betreuer, die zum Gelingen beigetragen haben. Danke auch an alle Überfäller, die uns die Nächte kurzweilig gestaltet haben. Und danke an alle anderen, die jetzt vergessen wurden.

Zeltlager 2021

Nach dem Ausfall im letzten Jahr freuten wir uns umso mehr, dieses Jahr wieder ein Zeltlager durchführen zu können! Natürlich gab es ein paar Besonderheiten, so führten wir das Zeltlager quasi zweimal für eine jeweils kleinere Gruppe von Kindern durch. Außerdem zelteten wir erstmalig nicht in freier Wildbahn, sondern im Pfarrgarten Untermeitingen.

Das Zeltlager stand ganz im Zeichen der Detektive vom Lechfeld, denn im Laufe der Tage wurden die Kinder zu echten Detektiven ausgebildet.

Am ersten Tag stand Kennenlernen sowie das Gestalten des Zeltplatzes an. Zudem durfte jede Gruppe hälftig die Fahne gestalten. Des Nachts waren die Nachwuchs-Detektive auf den Spuren der Familie Imhoff unterwegs, mit Abschluss in der Familiengruft unter der Kirche.

Die Detektiv-Ausbildung wurde am nächsten Tag in unterschiedlichen Disziplinen gefestigt: Geschicklichkeit, Geruchs-, Fühl- und Sehsinn wurden geschärft, es mussten Verschlüsselungen geknackt und Briefe mit unsichtbarer Tinte gelesen werden. Beim „capture the flag“-Spiel konnten die frisch ausgebildeten Detektive ihre überschüssige Energie loswerden.

Abends, am Lagerfeuer kam Stimmung bei Gesang, Spielen und Stockbrot auf. So verflogen die zwei Tage wie im Fluge, und am nächsten Tag hieß es schon „spielt den selben Song nochmal!“, denn die zweite Gruppe wollte ebenfalls die Ausbildung antreten.

Beim Gottesdienst am Sonntagnachmittag kamen nochmal alle zu einem schönen Abschluss zusammen.

Trotz der Besonderheiten hatten alle Beteiligten großen Spaß, und die Vorfreude auf ein (hoffentlich) normales Zeltlager 2022 ist umso größer!

Wir bedanken uns bei allen, die zum Gelingen des Zeltlagers beigetragen haben. Vergelt’s Gott!

Anmeldung zum Zeltlager 2021

Letztes Jahr musste unser Zeltlager pandemiebedingt leider ausfallen. Umso mehr freuen wir uns, dass wir aller Voraussicht nach dieses Jahr von 04. bis 08.08. ein Zeltlager durchführen können werden!

Ab sofort und bis zum 05. Juli ist die Anmeldung möglich. Es wird ein ganz besonderes Zeltlager werden, wir werden dieses Jahr den Pfarrgarten in Untermeitingen unsicher machen.

Zeltlager 2019
Gruppenbild vom Zeltlager 2019

KJUL-Challenge #5

Schattenbilder!

Einsendung „Jona und der Wal“ aus unserer zweiten Challenge

In dieser KJUL-Challenge geht es um Schattenbilder! Eine Einsendung zu unserer zweiten Challenge hat uns dazu inspiriert!
Also nun dürft ihr mit Licht und Schatten spielen, und dann ein Foto davon einsenden. Wie immer ist eurer Kreativität dabei keine Grenzen gesetzt. Ob ihr also Schattenbilder mit euren Händen macht, oder besonders spannende natürliche Schatten fotografiert, ist völlig euch überlassen.

Um an der KJUL-Challenge mitzumachen:
Schicke dein Foto mit Titel bis Sonntag, 7. Juni, an kjul-challenge@kjul.org

Hinweis:
Mit deiner Teilnahme stimmst du einer Veröffentlichung des Bildes und deines Vornamens auf unserer Homepage, dem Pfarrbrief sowie unseren Social-Media-Kanälen (Instagram, Facebook) zu.

KJUL-Challenge #2

Bibelstelle nachstellen!

Für die zweite Aufgabe der KJUL-Challenge darfst du deine Lieblingsstelle der Bibel bildlich nachstellen.
Dabei sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Natürlich darfst du auch deine Geschwister und Eltern mit einspannen, dass sie dir helfen!

Um an der KJUL-Challenge mitzumachen:
Schicke dein Foto und eine kurze Beschreibung bis Freitag, 8. Mai, an kjul-challenge@kjul.org.

Hinweis:
Mit deiner Teilnahme stimmst du einer Veröffentlichung des Bildes und deines Vornamens auf unserer Homepage, dem Pfarrbrief sowie unseren Social-Media-Kanälen (Instagram, Facebook) zu.

KJUL-Challenge #1:

Steine bemalen!
Wir haben eine KJUL-Steine-Schlange im Pfarrgarten Untermeitingen eröffnet und freuen uns, wenn du diese mit deinem Stein ein Stückchen länger machst. Alles ist möglich: Farbe, Folien, Naturmaterialien, … , KJUL-Schriftzug! 🙂

Zudem startet mit diesem Projekt die erste Woche unserer KJUL-Challenge. Jede Woche geben wir euch eine Aufgabe, die ihr zu Hause erfüllen könnt und von der ihr ein Foto einsendet. Am Wochenende wird es dann eine Abstimmung geben und den Gewinner erwartet ein toller Preis.

Um an der KJUL-Challenge mitzumachen: Mach ein Foto deines kunstvoll gestalteten Steines und schicke es bis Freitag, 1. Mai, an kjul-challenge@kjul.org. Auch Exil-KJULer, die es nicht schaffen ihren Stein im Pfarrgarten vorbeizubringen, können am Wettbewerb teilnehmen.
Beachte, dass du mit deiner Teilnahme einer Veröffentlichung des Bildes und deines Vornamens (Pfarrbrief, KJUL-Homepage, Instagram, Facebook) zustimmst.

Weitere Infos rund um die Challenge findest du hier.